Über mich

Am 06.02.1956 wurde ich in Uelzen/Niedersachsen geboren. Dort bin ich zusammen mit meinem älteren Bruder aufgewachsen. Er war schwer körperbehindert. Das hat meine Kindheit und meine Persönlichkeit geprägt. Nach meiner Schulzeit wurde ich im Krankenhaus Bevensen in Hamburg Schwesternvorschülerin. Nach zwei Jahren begann ich dann meine Ausbildung zur Krankenschwester, die ich im März 1976 mit dem Staatsexamen abschloss.

Von 1986 bis 1988 qualifizierte ich mich in Hamburg zur Leitung des Pflegedienstes und trat im Februar die Stelle der Pflegedienstleitung am Kreisklinikum Balingen an. Nach einer Familienphase bin ich 2002 bei der KBF gGmbH Mössingen wieder in den Beruf eingestiegen. Dort bin ich 2006 in den Betriebsrat gewählt worden, dessen Vorsitzende ich bis zu meinem Ausscheiden aus dem Berufsleben 2019 war. Seit dem nutze ich meinen Ruhestand, um mich kommunalpolitisch im Balinger Gemeinderat zu engagieren.

Ich habe mich mehr als zwei Jahrzehnte an den verschiedenen Schulen meiner Kinder in der Elternarbeit engagiert, habe den Schulförderverein der Weiherschule Hechingen mitbegründet. Zudem bin ich Mitglied bei ver.di.

Ich bin seit 2013 Witwe, habe vier Kinder, einen Stiefsohn und vier Enkelkinder. Ich lebe sehr gerne mit meinen beiden jüngsten Kindern hier in unserem schönen Zollernalbkreis.

Für mich ist der Einsatz für andere sowie Gerechtigkeit und Demokratie ein Anliegen, das meine Person ausmacht. Mein besonderes Engagement gilt der Teilhabe für Menschen mit Behinderung.

Annegret Lang | Landtagskandidatin im Wahlkreis 63 Balingen | SPD

Ehrenamt

  • Elternbeiratsvorsitzende Längenfeldschule Balingen
  • Elternbeiratsvorsitzende Kindergarten und Grundschule Zillhausen/Streichen
  • Elternbeiratsvorsitzende in der Weiherschule Hechingen
  • Gründung eines Schulfördervereins für die Weiherschule in Hechingen
  • Stadträtin seit 2019 im Gemeinderat Balingen